Geschichte

Wehrleiter

1878  F. Gottlieb Schauer
–         1889  Clemens Oertel
 1889 –         1907  Clemens Drescher
 1907 –          1911  Otto Hertel
 1911 –         1914  Paul Reuschel
 1914 –         1919  Clemens Drescher
 1919 –         1930  Richard Kunze
 1930 –         1936  Max Drescher
 1936 –         1945  Emil Lorenz
 1945  Willy Wieland
 1945 –         1952  Alfons Görner
 1952 –         1964  Max Sattler
 1964 –         1988  Manfred Harzer
 1988 –         2015  Thomas Winkler
 2015  Jan Hofmann

 

Unterkunft

  • 1882 entstandt das zweite Spritzenhaus oberhalb des Lehngutes (heute Garagen gegenüber Gerstenberger, Gottfried)
  • 1937 Bau des jetzigen Feuerwehrdepots
  • 1974/75 Anbau Garage am Gerätehaus, sowie Einrichtung eines neuen Schulungsraumes

 

Alarmierung

  • vor 1878 durch die Sturmglocke
  • ab 1878 durch Hornsignal, dafür wurden einige Kameraden als Signalist benannt
  • 1937/38 kamen die Alarmsirenen
  • heute läuft die Alarmierung über die Sirene und seit 1992 über Funkmeldeempfänger

 

Die Zeit von 1878-1945

  • am 04.08.1878 wurde die Freiwillige Feuerwehr Dittersdorf gegründet
  • 25-jähriges Jubiläum am 09. und 10. August 1903
  • 1931 Brand auf dem hiesigen Rittergut am 15. September, hier hatte die Wehr ca.10 Tage mit Lösch- und Aufräumungsarbeiten zu tun
  • 12. Juli 1933 Dachstuhlbrand auf der hiesigen Filzfabrik
  • 14. Februar 1945 Bombenangriff auf Dittersdorf, die Wehr war bis zum 17. Februar tätig

 

Höhepunkte im Feuerwehrdienst ab 1945

  • 05. Februar 1953 Großbrand bei der Firma Richard Eppendorfer
  • 25. Juli1953 wurde das 75-jähriges Jubiläum gefeiert
  • 06. September 1958 Kulturveranstaltung zum 80jährigen Bestehen der Wehr
  • 1963 wurde eine Frauenbrandschutzgruppe gegründet
  • 1978 feierte die Feuerwehr ihr 100-jähriges Bestehen

 

Die Wende

das Jahr 1990 – 9 Einsätze

  • 03.März 1990 Großbrand der Filzfabrik in Dittersdorf

das Jahr 1991 – 10 Einsätze

das Jahr 1992 – 10 Einsätze

  • Teilnahme einiger Kameraden der FFW Dittersdorf an der Bekämpfung der Waldbrände bei Weißwasser

das Jahr 1993 – 16 Einsätze

das Jahr 1994 – 24 Einsätze

  • durch Bau der Dorfstraße entstand Mineralbetonpiste, zwischen ehemals Milchhalle und Badstraße musste zweimal am Tag gewässert werden, zum Einsatz kam der LO, der zum Sprühwagen umgerüstet wurde

das Jahr 1995 – 34 Einsätze

das Jahr 1996 – 41 Einsätze

  • im Neubaugebiet (Südhang) wurde eine 5 Zentner Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, die FFW sorgte mit für einen reibungslosen Ablauf bei der Evakuierung von 300 Menschen

das Jahr 1997 – Einsätze

  • 17.- 19. Juli Festlichkeiten zum 120-jährigen Jubiläum

das Jahr 1998 – 38 Einsätze

das Jahr 1999 – 21 Einsätze

  • im September 1999 wurde eine zweite Garage, eine Umkleide und die sanitären Anlagen gebaut

das Jahr 2000 – 26 Einsätze

das Jahr 2001 – 17 Einsätze

das Jahr 2002- 21 Einsätze

  • 12.-14. August etliche Einsätze während des Jahrhunderthochwassers

das Jahr 2003 – 19 Einsätze

  • 4. Juli 125 Jahre FFW Dittersdorf

das Jahr 2004 – 20 Einsätze

das Jahr 2005 – 31 Einsätze

  • 30. November Gründungsversammlung des „Feuerwehrvereins 1878 Dittersdorf“

das Jahr 2006 – 32 Einsätze

das Jahr 2007 – 33 Einsätze

das Jahr 2008 – 21 Einsätze

das Jahr 2009 – 56 Einsätze

das Jahr 2010 – 8 Einsätze bis zum 07.06.2010

  • März Gründung der Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Wolfgang Schönherr

Einsätze 2010: 21

Einsätze 2011: 11

theme by teslathemes