Geschichte

Wehrleiter

1878  F. Gottlieb Schauer
–         1889  Clemens Oertel
 1889 –         1907  Clemens Drescher
 1907 –          1911  Otto Hertel
 1911 –         1914  Paul Reuschel
 1914 –         1919  Clemens Drescher
 1919 –         1930  Richard Kunze
 1930 –         1936  Max Drescher
 1936 –         1945  Emil Lorenz
 1945  Willy Wieland
 1945 –         1952  Alfons Görner
 1952 –         1964  Max Sattler
 1964 –         1988  Manfred Harzer
 1988 –         2015  Thomas Winkler
 2015  Jan Hofmann

Unterkunft

  • 1882 entstandt das zweite Spritzenhaus oberhalb des Lehngutes (heute Garagen gegenüber Gerstenberger, Gottfried)
  • 1937 Bau des jetzigen Feuerwehrdepots
  • 1974/75 Anbau Garage am Gerätehaus, sowie Einrichtung eines neuen Schulungsraumes

Alarmierung

  • vor 1878 durch die Sturmglocke
  • ab 1878 durch Hornsignal, dafür wurden einige Kameraden als Signalist benannt
  • 1937/38 kamen die Alarmsirenen
  • heute läuft die Alarmierung über die Sirene und seit 1992 über Funkmeldeempfänger

Die Zeit von 1878-1945

  • am 04.08.1878 wurde die Freiwillige Feuerwehr Dittersdorf gegründet
  • 25-jähriges Jubiläum am 09. und 10. August 1903
  • 1931 Brand auf dem hiesigen Rittergut am 15. September, hier hatte die Wehr ca.10 Tage mit Lösch- und Aufräumungsarbeiten zu tun
  • 12. Juli 1933 Dachstuhlbrand auf der hiesigen Filzfabrik
  • 14. Februar 1945 Bombenangriff auf Dittersdorf, die Wehr war bis zum 17. Februar tätig

Höhepunkte im Feuerwehrdienst ab 1945

  • 05. Februar 1953 Großbrand bei der Firma Richard Eppendorfer
  • 25. Juli1953 wurde das 75-jähriges Jubiläum gefeiert
  • 06. September 1958 Kulturveranstaltung zum 80jährigen Bestehen der Wehr
  • 1963 wurde eine Frauenbrandschutzgruppe gegründet
  • 1978 feierte die Feuerwehr ihr 100-jähriges Bestehen

Die Wende

das Jahr 1990 – 9 Einsätze

  • 03.März 1990 Großbrand der Filzfabrik in Dittersdorf

das Jahr 1991 – 10 Einsätze

das Jahr 1992 – 10 Einsätze

  • Teilnahme einiger Kameraden der FFW Dittersdorf an der Bekämpfung der Waldbrände bei Weißwasser

das Jahr 1993 – 16 Einsätze

das Jahr 1994 – 24 Einsätze

  • durch Bau der Dorfstraße entstand eine Mineralbetonpiste, zwischen der ehemaligen Milchhalle und Badstraße musste zweimal am Tag gewässert werden um den Staub zu binden, zum Einsatz kam der LO, der zum Sprühwagen umgerüstet wurde

das Jahr 1995 – 34 Einsätze

das Jahr 1996 – 41 Einsätze

  • im Neubaugebiet (Südhang) wurde eine 5 Zentner Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, die FFW sorgte mit für einen reibungslosen Ablauf bei der Evakuierung von 300 Menschen

das Jahr 1997 – Einsätze

  • 17.- 19. Juli Festlichkeiten zum 120-jährigen Jubiläum

das Jahr 1998 – 38 Einsätze

das Jahr 1999 – 21 Einsätze

  • im September 1999 wurde eine zweite Garage, eine Umkleide und die sanitären Anlagen gebaut

das Jahr 2000 – 26 Einsätze

das Jahr 2001 – 17 Einsätze

das Jahr 2002- 21 Einsätze

  • 12.-14. August etliche Einsätze während des Jahrhunderthochwassers

das Jahr 2003 – 19 Einsätze

  • 4. Juli 125 Jahre FFW Dittersdorf

das Jahr 2004 – 20 Einsätze

das Jahr 2005 – 31 Einsätze

  • 30. November Gründungsversammlung des „Feuerwehrvereins 1878 Dittersdorf“

das Jahr 2006 – 32 Einsätze

das Jahr 2007 – 33 Einsätze

das Jahr 2008 – 21 Einsätze

das Jahr 2009 – 56 Einsätze

das Jahr 2010 – 8 Einsätze bis zum 07.06.2010

  • März Gründung der Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Wolfgang Schönherr

Einsätze 2010: 21

Einsätze 2011: 11

Aktualisierung der Einsätze folgt demnächst.

theme by teslathemes